Wandervorschläge – einfach drauflos spazieren

SEERUNDWEG MIT TABORHÖHE
Familienwanderung, 11,8 km, ca. 3 Std.

Spazieren Sie entlang der Campingplätze bis zum Sportcenter Faaker See, vorbei am Strandbad bis zum großen Spielplatz und weiter zum Ausfluss unseres Sees, ein Blick in die Kirche am Hügel, Krafttanken durch den Wald, vor Drobollach führt ein Feldweg zur Seepromenade, hier entlang bis zum Marterl in Egg, bei der kleinen Kirche nun hinauf zur Taborhöhe zur Raststation, hier ein magischer atemberaubender Ausblick über den gesamten türkisschimmernden Faaker See mit seiner Insel und Halbinsel, nach diesem Höhepunkt evtl. noch eine Kletterrunde für Groß und Klein im Klettergarten und danach die letzten Meter hinab und retour.

ERLEBNIS- UND GESUNDHEITSWEG KANZIANIBERG
Familienwanderung, 6,8 km, ca. 2 Std.

Fahren Sie mit dem Auto oder spazieren Sie über Faak und Pogöriach zum Parkplatz „Auf der Heide“ bei Finkenstein. Ein gemütlicher Weg führt über mehrere Stationen (Kneipp-Raststationen, Kneipp-Fußbäder, Aussichtspunkte) hinauf auf den Kanzianiberg mit seiner idyllissch gelegenen Kirche. Entlang der Strecke gibt es auch zusätzliche Erlebnisbereiche, bei denen man mehr über lokale Bräuche, das Bergbauernleben in Kärnten und über die Geschichte des Kanzianiberges erfährt.

VOM SEE ZUM FLUSS
Leichte Wanderung, 13,4 km, ca. 2,5 Std.

Spazieren Sie bis Egg dann zum Kreisverkehr St. Niklas, am Ende der Ortschaft folgen Sie links dem Verlauf der Drau flussaufwärts, über die Fußgängerbrücke spazieren nun am nordseitigen Ufer entlang des Radweges bis nach Föderlach, überqueren Sie hier die Brücke wieder auf das südseitige Ufer und folgen Sie einem Feldweg bis Bogenfeld, über einen kleinen Waldweg gelangen Sie wieder nach Egg, vorbei am berühmten Egger Marterl und retour.

VOM BERG ZUR BURG
Mittlere Wanderung, 11,1 km, ca. 4,5 Std.

Zuerst geht es nach Faak, von dort aus Richtung Süden nach Pogöriach, weiter Richtung Finkenstein, über einen Waldweg zum Ortsrand von Finkenstein, nun rund um den Kanzianiberg, entlang eines Wassererlebnissweges weiter hinauf zur Burgruine Finkenstein, hier bietet sich ein imposanter Blick auf den Faaker See, den Dobratsch und die Gerlitzen Alpe, nördlich von der Ruine führt Sie ein Waldweg wieder nach Pogöriach und retour.

VOM SEE ZUR BURG
Mittlere Wanderung, 16,4 km, ca. 5,5 Std.

Starten Sie hier gegenüber in den Wald (Fitnessparcour) hinein bis nach Ledenitzen, weiter rechts zum schönen Aichwaldsee, nun den Berg hinauf nach Untergreuth, später etwas bergab und über einen kleinen Waldweg zur Burgarena Finkenstein, nördlich der Ruine über einen Waldweg zurück nach Pogöriach und retour.

WALD-RUNDWEG
Mittlere Wanderung, 16,3 km, ca. 5 Std.

Los geht’s nach Drobollach, dann entlang der Südhangpromenade Richtung Westen in die idyllische Waldlandschaft Dobrova, über leicht hügelige Waldwege Richtung St. Stefan und nach Höfling, durchqueren Sie das Finkensteiner Moor bis Faak und retour.

Weitere Wandervorschläge mit Autoanfahrt

WARMBADER NATUR- UND KULTURWANDREUNG
Familienwanderung, 8,3 km, ca. 2,5 Std., Start: Kurpark Warmbad

Der erste Teil der Wanderung ist der Natur- und Kulturlehrpfad mit Interessantem über die heimische Natur (Pflanzen- und Tiertafeln) und kulturellen Aspekten (Hügelgrab aus der Keltenzeit). Spazieren Sie weiter auf dem Römerweg, vorbei an der Studencaquelle, nach Oberfederaun mit der Ruine Federaun und dann Richtung Norden wieder zurück zum Ausgangspunkt.

SONNENWEG – AFRITZER SEE
Familienwanderung, 10,5 km, ca. 2,5 Std., Start: Tourismusinfo Afritz am See

Dieser schöne Weg verläuft entlang des markierten Sonnenweges zum Afritzer See, vorbei an den Privatstränden am Südufer des Sees, über den Lierzberg, Schwerzboden und Kraa zurück nach Afritz.

WANDERUNG ZU DEN FINSTERBACH WASSERFÄLLEN
Leichte Wanderung, 1,5 km, ca. 1,5 Std., Start: Gasthof „Zum Wasserfall“, Sattendorf

Ein kleines – aber feines – Naturschauspiel! Entlang des Wasserfallweges erreicht man bereits den ersten Wasserfall „Finsterbachfall“. Dem Weg folgend kommt man zum zweiten Wasserfall „Kesselfall“, der mit einer Höhe von 21 Metern der kleinste der drei Wasserfälle ist. Über zwei Brücken, entlang der Finsterbachschlucht, kommt man zum dritten Wasserfall „Schleierfall“, der mit „Regenbogenphänomenen“ überrascht. Genießen Sie das schöne Panorama auf den Ossiacher See.

OSSIACHER SCHLUCHTWEG
Mittlere Wanderung, 3,3 km, ca. 1,5 Std., Start:Ossiacher Landesstraße – Rappitschbachbrücke

Dieser steile, aber sehr idyllische Schluchtweg führt von Ossiach hinauf zum Tauernteich. Eine ideale Wanderung für heiße Tage, da man immer im Wald und in Bachnähe geht!

NORDIC WALKING // LAUFEN

Rund um den Faaker See finden Sie fünf Nordic Walking / Lauf und Fitnessstrecken!!

Trail 1 „Finkensteiner Moor“
Leichter Nordic Walking Trail durch das Naturschutzgebiet Finkensteiner Moor mit wunderschönem Ausblick.

Trail 2 „Dobrova“
Mittelschwerer Nordic Walking Trail durch das Finkensteiner Moor nach St. Stefan und Finkenstein, weiter durch die Dobrova über Waldböden zurück nach Faak.

Trail 3 „Seerundweg“
Mittelschwerer Nordic Walking Trail und Laufstrecke rund um den türkisblauen Faaker See.

Trail 4 „Panorama“
Leichter Nordic Walking Trail mit wunderschönem Ausblick auf den Faaker See und den Mittagskogel entlang der Südhangpromenade in die Dobrova, retour am Gesundheitsweg mit vielen Übungsstationen.

Trail 5 „Wauberg“
Mittelschwerer Nordic Walking Trail in Richtung Bogenfeld/Egg auf naturbelassene Waldböden vorbei am Aussichtsplatz Wauberg mit traumhaftem Rundblick.